Besuchen Sie uns auf FacebookBesuchen Sie uns auf Facebook

Teich topfit

 Die Sonne hat nach dem langen Winter endlich Frühlingsgefühle hervorgerufen. Mensch und Tier werden wieder munter und auch am und im Gartenteich erwacht die Natur nun endgültig aus ihrem Winterschlaf.

Jetzt ist es an der Zeit – egal ob Biotop, Natur- oder Fischteich – mit gezielten und sinnvollen Pflegemaßnahmen die grüne Oase in die richtige Balance zu bringen.

Gesundes Wasser – das A und O des GartenteichsGartencenter Mühle Dickmann

Ob sich Tiere und Pflanzen im Gartenteich richtig wohl fühlen, steht und fällt erheblich mit der Qualität des Wassers. Bei der Pflege des heimischen Biotops liegt daher nun das Hauptaugenmerk auf dem kostbaren Nass, denn drei Werte spielen eine wichtige Rolle bei der Bestimmung von gesundem Teichwasser: Wasserhärte, Säure- sowie Nährstoffgehalt. Mit Hilfe von Analyse-Sets aus dem Zoofachmarkt können alle Werte problemlos ermittelt werden.


Gesamthärte (°dH)

Die Wasserhärte ist ein Maß für die Gesamtsumme der im Wasser gelösten Kalzium- und Magnesiumsalze. Weiches oder hartes Wasser ist abhängig von der Menge der gelösten Mineralien. Je höher der Mineraliengehalt, desto härter ist das Wasser.

Weiches Wasser: < 8,4 °dH

Mittelhartes Wasser: zwischen 8,4 und 14 °dH

Hartes Wasser: > 14 °dH

 

SäuregehaltGartenteich-Mühle-Dickmann-1

Der pH-Wert ist ein Maßstab für den Säuregrad und beschreibt, ob das Wasser sauer, neutral oder basisch reagiert.

Saures Wasser: pH-Werte < als 7

Neutrales Wasser: pH-Werte um 7

basisches Wasser: pH-Werte > 7

 

Nährstoffgehalt

Dieser gibt Auskunft über die im Wasser gelösten Nährstoffe, wie Phosphate und Stickstoffe. Sie entstehen durch abgestorbenen Pflanzenteile, Herbstlaub, Pollenflug sowie Fischkot und -futter.

Pumpen und Filter

Viel organisches Material hat über die Wintermonate das Teichwasser mit Nährstoffen angereichert, so dass gerade im Frühling aufkeimenden Algen Nährstoffe im Überfluss zur Verfügung stehen und sie sich übermächtig ausbreiten können. Mit Hilfe von hochwertigen Filtern und Pumpen aus dem Zoofachmarkt wird das Wasser gereinigt und mit Sauerstoff angereichert. Der kontinuierliche Einsatz dieser Technik von Frühjahr bis Herbst sorgt für eine gesunde Wasserqualität, die das Überleben der Pflanzen und Tiere sichert.


Filterplatzierung

Filterpumpe und Teichfilter sollten möglichst weit voneinander platziert werden, damit das gesamte Teichwasser umgewälzt werden kann.